Lade dir die Blogbox App

Android app on Google Play
Menu

Trusted-Blogs – ein neuer Blog-Aggregator geht an den Start

Es tut sich was auf dem deutschen Blog-Aggregatoren-Markt. Das finden wir gut: Konkurrenz belebt das Geschäft! Demnächst startet ein weiteres ambitioniertes Projekt: Trusted-Blogs. Wir wünschen den Machern viel Erfolg und sind sehr gespannt auf den Launch. Ideen-Geber Eddy hat unsere Fragen beatwortet.

3 x Trusted-Blogs

eduard-andrae_web_colorTrusted-Blogs in einem Satz:
TRUSTED-BLOGS zeigt die Welt der Blogs auf eine neue Art!

Wie seid ihr auf die Idee gekommen?
Ich bin selbst Blogger und habe nach Antworten auf drei Fragen gesucht:
– Wie kann man Bloggern zu mehr Lesern verhelfen?
– Wie kann man Bloggern mehr Anerkennung verschaffen?
– Wie kann man Bloggern Ideen für spannenden Content liefern?

Was machst du bei Trusted-Blogs?

Als einer von zwei Projektleitern liefere ich die Ideen und bin der Kommunikator zu den Bloggern. Mein Partner Rüdiger Schmidt steuert das Projekt intern und ist zukünftig der Ansprechpartner für unsere Firmenkunden.

3 x Mehrwert

Was könnt ihr Bloggern bieten?
In erster Linie bringen wir den Bloggern mehr Leser. Wir sorgen also für mehr Bekanntheit.
Ab 2016 können sich die Blogger auch für Kooperationen von Unternehmen anfragen lassen. Dies geschieht aber optional, freiwillig und nach den ganz persönlichen Vorgaben jedes Bloggers.

Habt ihr Bloggern schon einmal Geld ausgezahlt?

Wir sind kein Unternehmen, das Bloggern Geld auszahlt, sondern wir bieten ihnen eine kostenlose Möglichkeit zur Steigerung der eigenen Reichweite. Dazu investieren wir in die Entwicklung, in den Betrieb und die Vermarktung unserer Plattform.
Optional können die Blogger Vergütungen von Unternehmen erhalten, wenn sie für Kampagnen gebucht werden, die über die Plattform beauftragt werden.

Wie verdient ihr Geld?
Wir werden Unternehmen die Möglichkeit bieten, über unsere Plattform Blogger-Kampagnen zu buchen. Durch unseren Service entfällt die Recherche nach „passenden“ Blogs, und die Kontaktaufnahme sowie die Verhandlung mit den Bloggern wird einfacher. Für diese Leistungen erheben wir eine Gebühr, über die wir uns finanzieren wollen.

3 x Mitmachen

Wie viele Blogger sind bei euch inzwischen dabei?
Heute, 4 Tage nach Öffnung der Registrierung freuen wir uns über die ersten 100 Anmeldungen. Wir hoffen, dass zum GoLive im Juli noch viel mehr Blogs am Start sind. Denn je mehr Blogger sich registrieren, umso mehr Spaß haben wir alle zusammen 😉

Darf sich bei euch jeder anmelden oder müssen Blogger gewisse Kriterien erfüllen?

Bei uns ist Platz für alle Blogger, die geltende Gesetze beachten (z.B. Impressumpflicht oder Urheberrechte) und darüber hinaus auch ethische Regeln befolgen (z.B. Werbung kennzeichnen). Wer diese Kriterien erfüllt, ist bei uns herzlich Willkommen.

Wie kann man sich bei euch als Blogger registrieren?
Die Registrierung ist über www.trusted-blogs.com erreichbar und besteht aus einem Formular, wo wir nur die notwendigsten Daten erfassen.

3 x Blogs:

Wie würdest du „Blogger” definieren?
Auf mich selbst bezogen würde ich sagen: Ein Blogger ist ein Mensch, der mit Leidenschaft öffentlich über ein Thema schreibt, das ihm selbst am Herzen liegt. Er liebt die Zurschaustellung seiner „Werke“ und freut sich über das Feedback von und den Dialog mit anderen Menschen.
Und „bloggen“ bezeichne ich als das Gegenteil von etwas für sich behalten. – Aber danach hattest du ja nicht gefragt 😉

Was macht einen Blog erfolgreich?

In einem Wort: Authentizität. Und in weiteren Worten: Leidenschaft, Subjektivität, Individualität und Transparenz.

Die Zukunft der Blogs ist …?
… Diversifikation: Klassische Blogs sollten von den immer häufiger anzutreffenden „Business Blogs“ abgegrenzt werden. Sowohl die Motive, als auch die Ziele der Betreiber sind völlig verschieden. Und dies führt zunehmend zu Missverständnissen und vermeidbaren Diskussionen.
Bitte nicht falsch verstehen: ich habe rein gar nichts gegen kommerziell ausgerichtete Plattformen! Allerdings ich bin der Ansicht, dass diese nicht als „Blog“ bezeichnet werden sollten.
Wikipedia kennt unter der Definition „Blog“ Typologien wie Reiseblogs, Watchblogs, Modeblogs, Politblogs, Videoblogs – aber keine „Business Blogs“. Es gilt also, einen neuen Begriff zu finden. 😉